Resilienz – Widerstandskräfte stärken!

Wer trotz Stress am Arbeitsplatz, Rückschlägen oder Krisen ausgeglichen und gesund bleibt, wird als resilient bezeichnet. Resilienz beinhaltet die mentale Widerstandskraft, um Veränderungen und Herausforderungen gut zu bewältigen. Resilienz ist somit die Kraft, die wir immer dann benötigen, wenn schwierige Zeiten anstehen. Ergebnisse aus der Forschung zeigen, dass Resilienz nicht angeboren ist, sondern in jedem Alter entwickelt werden kann.

In unserem Workshop erfahren Sie, was hinter dem Begriff Resilienz steht. Ausgehend von den sieben Resilienzstrategien erkunden wir Möglichkeiten die eigenen Ressourcen und individuellen Widerstandkräfte zu stärken. Aufbauend auf dieser Grundlage werden wir Entwicklungsmöglichkeiten und Wirkungen von Resilienz im Unternehmen beleuchten.

Inhalte:
  • Resilienz – was macht uns widerstandsfähig?
  • Die sieben Resilienzstrategien
  • Die Bestandsaufnahme
  • Ressourcen, Kraftquellen und Kraftpotentiale erkennen und ausbauen
  • Das Ich-Konzept
  • Neues Denken und Verhalten im Alltag umsetzen und zur Gewohnheit machen
  • Wie kann Resilienz im Unternehmen umgesetzt werden?

Zielgruppe: Geschäftsführer*innen, Führungskräfte und Personaler*innen aus kleinen und mittleren Unternehmen

Angebotsnummer: 2702 (zur Anmeldung)
Datum: 08. und 09.11.2018
Zeit: jeweils 09:00 – 16:30 Uhr
Ort: Bernkastel-Kues
Anmeldung bis: 10.09.2018

Referent von ARBEIT & LEBEN: Tobias Seibel (Work-Life-Balance-Trainer (IHK),
Entspannungspädagoge)

Leistung: Workshop (inkl. Getränke)

Kosten: 120,- € / max. 12 Teilnehmende

Gefördert im Rahmen des Projektes „WiWa – Wissen im Wandel: Mit Dialog und Prozess KMU beteiligen, zum Handeln befähigen und Türen öffnen“ durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie RLP (MSAGD), das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP (MWWK) sowie durch den Europäischen Sozialfonds (ESF).