Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) starten (Eisenberg)

Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen stehen vor der Herausforderung, sich des Themas „Gesundheit im Betrieb“ anzunehmen. Es gilt zum einen, den gesetzlichen Auflagen nachzukommen und als Arbeitgeber*in attraktiv zu sein, um Fachkräfte zu gewinnen und sie nicht an die Konkurrenz zu verlieren. Zum anderen erfordern betriebliche Entwicklungen, wie z.B. eine steigende Anzahl an Arbeitsunfähigkeitstagen,
ein aktives Handeln. Die Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements ist die richtige und zeitgemäße betriebliche Antwort auf diese Herausforderung.
Mit dieser Veranstaltung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das Konzept des betrieblichen Gesundheitsmanagements kennen zu lernen und Ideen für den eigenen Betrieb zu entwickeln.
Inhalte:
  • Gute Gründe für ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Einführung ins betriebliche Gesundheitsmanagement
  • ƒƒ Der Pflichtbereich Arbeitsschutz
  • Oft übersehen: Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  •  Angebote im Bereich Gesundheitsförderung

Zielgruppe: Geschäftsführer*innen, Führungskräfte und Personaler*innen aus kleinen und mittleren Unternehmen

Angebotsnummer: 2384 (zur Anmeldung)
Datum: 25.09.2018
Zeit: 10:00 – 16:00 Uhr
Ort: Rathaus Eisenberg (Ratssaal),
Anmeldung bis: 11.09.2018

Referenten von ARBEIT & LEBEN: Sven Weber (BGM-Berater), Dr. Jörg Dombrowski (Sicherheitsingenieur)

Leistung: Workshop (inkl. Getränke und Imbiss)

Kosten: 40,- € für Mitglieder der Eisenberger Werbegemeinschaft, 60,- € ohne Mitgliedschaft der Eisenberger Werbegemeinschaft

Kooperationspartner: Eisenberger Werbegemeinschaft

Gefördert im Rahmen des Projektes „WiWa – Wissen im Wandel: Mit Dialog und Prozess KMU beteiligen, zum Handeln befähigen und Türen öffnen“ durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie RLP (MSAGD), das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP (MWWK) sowie durch den Europäischen Sozialfonds (ESF).