Datenschutz und IT-Sicherheit in kleinen und mittleren Unternehmen

In Zeiten elektronischer Geschäftsprozesse und weltweiter Vernetzung ist die effiziente und effektive Nutzung moderner Informationstechnologie genauso wichtig für den Erfolg eines Unternehmens wie wettbewerbsfähige Produkte oder Dienstleistungen und motivierte Mitarbeiter*innen. Dies gelingt nur, wenn die Technik „sicher“ arbeitet und Datenverluste, Ausfälle oder das nicht autorisierte Mitlesen der elektronischen Kommunikation durch Dritte verhindert werden.

Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind ein beliebtes Ziel für Online-Kriminelle, Wirtschaftsspione und Produktpiraterie; es drohen negative Folgen für die Reputation oder erhebliche finanzielle Schäden.

In dieser Veranstaltung wollen wir uns mit den grundlegenden Fragen der IT-Sicherheit beschäftigten und KMU praxisnahe Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Inhalte:
  • Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und die Auswirkungen auf Unternehmen
  • Grundlagen der IT-Sicherheit in kleinen und mittleren Unternehmen

Zielgruppe: Geschäftsführer*innen, Führungskräfte, Personaler*innen und engagierte Beschäftigte aus kleinen und mittleren Unternehmen

Angebotsnummer: 2886 (zur Anmeldung)
Datum: 18.04.2018
Zeit: 18:00 – 20:30 Uhr
Ort: Weinhotel Kaisergarten, Hospitalstr. 17, 55232 Alzey
Anmeldung bis: 23.03.2018

Referenten: Matthias Rosa (Fachanwalt für IT-Recht), Matthias Krauß, Geschäftsführer webmelone

Leistung: Informationsveranstaltung und Austausch (inkl. Getränke und Imbiss)

Kosten: keine

Kooperationspartner: Stadt Worms, Netzwerkentwickler Daniel Scheirich; Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms

Gefördert im Rahmen des Projektes „WiWa – Wissen im Wandel: Mit Dialog und Prozess KMU beteiligen, zum Handeln befähigen und Türen öffnen“ durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie RLP (MSAGD), das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP (MWWK) sowie durch den Europäischen Sozialfonds (ESF).