„Was soll ich denn noch alles machen …?“

Sie sind Unternehmer*in eines kleinen Betriebes und auf der Suche nach Entlastung?

Immer mehr Unternehmer*innen erleben, dass sie mit den Herausforderungen und Aufgaben zugeschüttet sind. Oft heißt es: „Dazu müsste ich mal länger Zeit nehmen“ oder „Mit mehr Ruhe könnte ich…“. In diesem Workshop haben Sie Gelegenheit dazu. Einen Tag mal dem Visionär, der Planerin oder dem*der Kreativen in Ihnen eine Stimme geben und schauen, wie Sie erste Impulse direkt auf Ihren Arbeitsalltag übertragen können.

Ziele:

  • Was steht an? Überblick über meine ganzen „Baustellen“ kriegen/behalten
  • Wo will ich hin? Stärkung einer Klarheit über meine Wünsche und Ziele
  • Was muss ich tun? Erste Ideen der Umsetzung für mein eigenes Unternehmen mitnehmen

Inhalte:

  • ƒMethoden der Beruflichen Orientierung kennenlernen
  • Einstieg in die Arbeit „Unternehmensvision“
  • Analyse eines Kompetenzkatalogs als Unternehmern*in

Methoden: Kurzimpulse, Einheiten zur Selbstanalyse/-reflexion, Benutzung eines Handbuches zur Weiterarbeit im Arbeitsalltag.

Angebotsnummer: 1068 (zur Anmeldung)
Datum: 17.11.2017
Zeit: 10:00 – 17:00 Uhr
Ort: Mainz
Anmeldung: bis 03.11.2017

Zielgruppe: Inhaber*innen und Geschäftsführer*innen aus kleinen und mittleren Unternehmen

Referentin von ARBEIT & LEBEN:

  • Nevin Urunc (systemische Beraterin-DGSF, Management-Coach)

Leistung: Workshop (inkl. Getränke)

Kosten: 60,- € / Max. 8 Teilnehmende

Förderung:

Gefördert im Rahmen des Projektes „WiWa – Wissen im Wandel: Mit Dialog und Prozess KMU beteiligen, zum Handeln befähigen und Türen öffnen“ durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie RLP (MSAGD), das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP (MWWK) sowie durch den Europäischen Sozialfonds (ESF).